Tag 17: “Lauf-KulTour! Lauf-KulTour!”

DSC01924

So leicht kann man uns nicht mehr beeindrucken: Denn wie wir gesperrte Brücken, Weidezäune oder Bahngleise und Flüsse erfolgreich passieren, haben wir in den letzten 16 Tage zur Genüge geübt. Dies ist nichts Außergewöhnliches. Auch das beschaulich wirkende Vogtland mit seinen knackigen Anstiegen hält uns nicht auf, denn das Ziel haben wir längst anvisiert.

Tag 16: Abwechslung ist die „Würze“ des Lebens (Laufens)!

dsc_4039

Nachdem wir die kühle Nacht alle wohlauf überstanden haben, erwarteten uns am Tage strahlender Sonnenschein und fast zu warme Temperaturen, die eher zu einem Picknick einladen als zum Laufen. Naja, dass Picknick haben wir gemütlich auf einer Wiese nahe Amberg zelebriert indes trotzdem gelaufen wurde, wo wir uns doch nun auf der Zielgeraden befinden.

Tag 14: Bergauf in der Olympiastadt

DSC01249

Schon seit Tagen kursieren unter den Läufern, vor allem den männlichen Läufern Diskussionen: Wer darf in Garmisch die Königsetappe rennen? Robert, Benjamin, Robin, Paul – alle waren sie heiß! Es wird die Uhrzeit entscheiden, demzufolge welches Team „Schicht“ hat.

Tag 13: Und wieder lockt die See

DSC_3796

Wow, was für ein Panorama! Dies entschädigt alle Strapazen und lässt das Laufen zur Nebensache werden. Der klare Bodensee, im Hintergrund die Schweizer Alpen, Weinberge voll mit süßen Trauben, idyllische Städtchen – hier macht das Laufen richtig Spaß zudem danach eine Erfrischung im See lockt. Nach seinem Lauf am Morgen erreicht Daniel