Ebbe und Flut

Heute Abend erreicht die Lauf-KulTour die Nordsee. Gegen 22.00 Uhr wird einer unserer Läufer das Ortseingangschild "Emden" durchlaufen und wir begeben uns auf spannende 150km Nordseeküste bis nach Wilhelmshafen (12.00 Uhr morgen Mittag). Starke Winde und Schauer werden sicher nicht ausbleiben - aber das spornt uns ja bekanntlich erst so richtig an. Schon morgen Abend werden wir der Nordsee wieder unseren Rücken kehren und sie in Richtung Bremen (22.00 Uhr) verlassen, um danach Hamburg (Donnerstag, 13.00 Uhr) und Lübeck (Freitag, 2.00 Uhr) zu durchlaufen. Das "Bergfest" war ein entscheidender Wendepunkt der KulTour, denn von nun an zählen wir die Kilometer rückwärts. Trotz aller Erschöpfung und der stetigen Gelenk -und Muskelbelastung wird uns diese Denkweise Rückenwind, auf unserem Weg in die Heimat, geben. Unser Wille ist ungebrochen - Nordsee wir kommen.

Es gibt bisher 10 Reaktionen auf diesen Artikel

  1. Herzlich willkommen in Ostfriesland, dort an der Nordsee, wo es nach
    Helgoland die sauberste Luft Deutschlands gibt. Und den Grünkohl mit
    Pinkel. Regen oder Schlechtwetter ist heute Nacht und am morgigen Tage
    nicht zu erwarten. Wir Bremer erwarten euch so gegen 21.00 Uhr
    am Treff der Stromer Landstraße vor den Toren Bremens. Dann bringen
    wir Euch in ca 2 – 3 Stunden durch unsere nächtliche Hansestadt.
    Haltet durch, wir freuen uns auf Euch. Werder Bremen hat Pause, also gibt es keinen Stau in der Stadtmitte. Viele liebe Grüße vom Team Bremen
    Peter Springborn

  2. Jungs ich bin stolz auf euch!!!!!!!!!!!!!!!! Verfolge fast täglich begeistert und gespannt eure Berichte!
    Hey – und was für euch nur zählen kann: Es gibt Tage, da gewinnen die einen und Tage, da verlieren die anderen ;o)
    Ich wünsch euch weiter ganz viel Durchhaltevermögen und Kampfgeist und wenn sich dann doch kurz wieder das schon „auf-dem-Zahnfleisch-kriechen-Gefühl“ einschleicht – dann hab ich hier noch nen kleinen Motovationssatz: Wer kämpft kann verlieren, ABER wer nicht kämpft hat schon verloren!
    In diesem Sinne – kämpft, damit ich euch schon mit einem Siegerlächeln in Dresden begrüßen kann!!!!!!
    naddi xxx

  3. Lasst euch treiben vom Nordseewind und atmet tief ein diese „saubere Luft“, genießt es auch ein wenig 😉 ?!
    Euer Teamgeist ist grandios und das wird euch zum Ziel führen.
    Dickes Durchhaltevermögen wünsch ich allen – Birgit!

  4. An die Lauf-KulTouristInnen!
    Immer wieder spannend eine neue Nachricht zu lesen. Wie ergeht es euch, was treibt euch an, wodurch motiviert ihr euch? … Bewunderung!
    Und wunderbar zu erfahren, dass es Begleiter geben wird:
    Gruß an die Bremer, Peter!
    Ein kleiner Spruch (Suhrkamp -Mit Herrmann Hesse durch das Jahr-):
    „Wo befreundete Wege zusammenlaufen, da sieht die ganze Welt für eine Stunde wie Heimat aus“.
    In diesem Sinne grüßt euch die Heimat.

  5. Ganz liebe gruesse an das team aus Brisbane!!!!

    Dank Internet kann ich eueren Lauf sogar von Australien aus verfolgen und mache auch schon heftig Werbung hier.
    Erzaehle jeden ganz stolz von eurem Projekt und der Website. Ihr habt auch schon australische Anhaenger 😉

    Da ich zur Zeit mit dem TV sender Deutsche Welle (Australien) zusammen arbeite, werd ich dort mal anfragen, ob Interesse besteht, einen Bericht ueber euch zu bringen, dann kann man euch auch in Australien sehen..

    Cheers mates!!!

    weiter so!!!!

  6. Hallo Clemi!
    Wir finden den langen Lauf unglaublich! Ihr seid alle Helden! Wir koennen nicht mal 20 Minuten laufen! Der Mannschaft ist super, aber warum ist Clemens nicht auf der Lista?! Wir moechten mehr Fotos sehen, bitte, vom Team und von den Landschaften.
    Viele liebe Gruesse,
    Amy, Sophie, Ana, Judith, ET
    (St. George’s Higher Deutschklasse, Edinburg)

  7. An Peter Mischkale,
    guten Morgen Peter, ich hoffe, du liest diese Zeilen. Ich hatte Euch eine regenfreie Nacht versprochen, so ist es gekommen.
    Hier letzte Infos: Von der Ecke Stromer Landstraße bis zur Innenstadt sind es
    ca 14,5 km. Wir laufen über den Marktplatz am Rathaus und dem Bremer Roland vorbei. Kurzer Fotostopp oder? Dann bringen wir Euch weiter an die
    nördliche Landesgrenze an die Ecke KatrepelerLandstr./UpperBorg/Hollerdeich
    Das sind noch einmal 12 km also insgesamt 26,5 km durch Bremen. Hier verlassen wir Euch. Ich habe die günstigste bzw kürzeste Strecke gewählt. Es gibt etliche Baustellen. Überall Fuß-/Radwege. Zum Ebbensieker Weg sind es noch 4km. Wir dürfen den Hollerdeich nicht befahren. Bis 16.30 h Peter S.

  8. Die Besten Grüße an alle Läufer von ganz Infineon, besonders aber aus Dresden.
    Macht uns unseren Michael nicht kaputt, er wird noch gebraucht.
    Deshalb Euch allen sanfte Strassen und Rückenwind.
    In Dresden wird schon geflaggt, wir erwarten Euch

    Gruß Steffen

  9. Viele liebe Grüsse an das gesamte Team von uns aus Jauernick!

    Wir wünschen Euch für die 2. Laufstrecke viel Kraft und haltet durch. In der Ostsee könnt Ihr Eure Waden kühlen. Wir sind sehr stolz auf Euch! Vielleicht kommt Kamillo oder Vati Euch ein Stück entgegen.
    Wenn Ihr hier in Görlitz vorbei kommt,seid Ihr ganz herzlich bei uns eingeladen.

    Tschüß Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour