Rhein-Wein-Straßen

Ein ganzer Tag am Rhein liegt hinter uns. Wir kämpfen auf ebener Strecke gegen unseren Rückstand , doch nach 1.600 Kilometern werden die Beine schwerer, schmerzen Gelenke und Muskeln mehr. Uns wird wieder einmal klar, dass die 4.000 Kilometer nur in einem Team zu schaffen sind, in dem einer für den anderen einsteht. Manuel humpelt und klagt über Schmerzen im linken Fußgelenk: "Seit ein paar Tagen spüre ich mein Gelenk ganz deutlich. Ich kann meine täglichen Einsätze noch laufen, bin aber froh, dass mir das Team ein paar Kilometer abnimmt." Massagen, Gel und ein paar Bahnen im See helfen bei der Regeneration genauso wie eure Kommentare auf unserer Tourseite, die an alle Lauf-KulTouristen weiter gegeben werden. Wir rennen weiter Richtung Koblenz, immer am Rhein entlang und freuen uns auf den vierten (b)Rennpunkt, an dem wir morgen gegen 22.00 Uhr eintreffen werden. Laufbänder und Fahrradergometer stehen diesmal von 18 bis 24 Uhr in Breitscheid bei Düsseldorf. Dort verschmilzt die Lauf-KulTour mit dem 24-Stunden-Lauf des TUS Breitscheid, die uns ein Stück auf unserem Weg um Deutschland begleiten.

Es gibt bisher 4 Reaktionen auf diesen Artikel

  1. kultour live: soeben ereilt uns eine schwere nachricht. stephan zieger wird das knoppers geklaut! alle halten inne 😉
    befinden uns gerade wesslingen, kölner str. 81.
    gruß an alle
    noobie

  2. Ich bin euch zwar nicht begegnet, habe aber an euch gedacht, als ich heute zeitgleich mit euch, aber auf der anderen Rheinseite und in die Gegenrichtung von Neuss nach Dormagen gelaufen bin, und so gut es ging am Rhein entlang … vg, Hartmut

  3. Ein großes Hallo an alle Laufverrückte 😉 und natürlich noch viel Erfolg für euer Ziel!
    Ein besonderer Gruß an Ann und Jan 😉 haltet durch 🙂
    vg Steve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour