„Nie ohne meinen KulT(o)urbeutel…“

… sagen sich die Lauf-KulTouristen und haben daher immer einen KulT(o)urbeutel dabei. Das Besondere: Nicht Zahnbürste und Nagelschere wohnen zwischen den Baumwollwänden, sondern Würfel und Feder, die Wagemut, Leichtigkeit und Zuversicht symbolisieren. Und welchen Sinn hat es, dass die KulT(o)urbeutel mit auf Reisen gehen? Unnötiger Ballast? Kleine Verstaumöglichkeiten von Geheimnissen? Nein, nein, nein - Begleiter des letzten Jahres, am Wegesrand wie auch auf der Strecke, wissen, dass diese ein kleines Dankeschön für unsere Helfer sind, die nicht nur die DGM (Deutsche Gesellschaft für Muskelranke) mit einer kleinen Spende unterstützten, sondern auch die Mitläufer für ihrer Teilnahme honorieren. Der KulT(o)urbeutel ist also nicht nur eine kleine Tradition, sondern auch schon Kult.

Links:

15. August 2008: Lauf-KulTour - wir waren wieder dabei

Es gibt bisher eine Reaktion auf diesen Artikel

  1. Seltsam, dass so ein cooles Projekt hier so wenig Resonanz hat?

    Ich drück euch für den Rest der Umrundung noch ganz fest die Daumen und wünsche Euch auch in Bezug auf Spenden noch viel Erfolg!

    Sollte es ein Projekt 2009 geben, dann hoffe ich ihr kommt in meine Nähe in Baden Württemberg vorbei!

    Viele Grüße
    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour