Seeluft

Die Lauf-KulTour hat die Nordsee erreicht. Nach dem Ballungszentrum Ruhrgebiet stehen wir hier nun vor endlosen Weiten, Kühen und Windrädern. Immer am Deich entlang, wird das Wasser heute Nacht noch zurück kommen und wir in den frühen Morgenstunden Wilhelmshaven erreichen. Die Seeluft beflügelt, aber ohne tägliche Massagen und eisernem Willen wären wir nicht so weit gekommen. Jan plagen Krämpfe in der Nacht, bei Christian zieht es in der Kniekehle. Wir haben die Hälfte hinter uns und es gibt wohl keinen mehr im Läuferteam, der nach 160 Kilometern keine Schmerzen hätte. Manuel kämpft weiter mit seinem Fußgelenk, nach einer Stunde wird es warm und läuft dann besser. "Aber ich werde auf keinen Fall ausfallen, darauf könnt ihr euch verlassen", versichert Manu seinen Mitstreitern und hat es mit einer 17-Kilometer-Einheit im Münsterland bewiesen. Wir haben die schwersten Abschnitte hinter uns gelassen und freuen uns nun endlich am Meer zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour