„Ich gehe nach Bremen und werde dort Stadtmusikant!“

Ohne die Nordsee richtig gesehen zu haben - es war Ebbe - ging es für uns heute wieder ein Stück Richtung Süden. Weg vom Deich mit seinen Schafen, trafen wir auf unserer Strecke auf die Bremer Stadtmusikanten, leider im Regen. Wie es aussieht, begleitet der uns auch nach Hamburg in den Morgen hinein. Michael Knauer ist überrascht, wie man mit so wenigen Schritten so weit kommen kann. Über Schmerzen kann er kaum klagen: "Ich bin selbst überrascht, wie gut es mir noch geht". Auch Kay läuft weiter ohne Beschwerden, heute morgen ist er in nur einer Stunde 15 Kilometer gelaufen. Jeder Läufer hat jetzt noch etwa 100 Kilometer in 12 Einheiten vor sich, Motivation pur, wenn man bedenkt, dass es am 8. August noch 32 waren. Morgen wird der Lauf-KulTour eine große Ehre zuteil: Wir dürfen das Wetter des Hamburg Journals moderieren. Wir sind gespannt und hoffen auf Sonne.

Es gibt bisher eine Reaktion auf diesen Artikel

  1. Hallo Norbert
    Alles Gute zum Geburtstag !!! Für das neue Lebensjahr Toi Toi Toi in Sachen Gesundheit,Fussball,Studium,Liebe??? und einen tollen Endspurt Dir und Deinen Mitstreitern für die Laufkultour2008.Ich bewundere die Ausdauer und Hartnäckigkeit aber auch den guten Zweck Euer Ziel zu erreichen. Haltet durch!!! Einen Extra-Dank an die Macher für den Medienauftritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour