Bischofswerda Langstreckenlauf

Am Treffpunkt Wesenitzsportpark herrschte schon 1,5 Stunden vor dem Start reges Treiben. Die Aufregung unter den Teilnehmern war deutlich spürbar, nutzten doch viele Sportler das hügelige Streckenprofil als Test ihres Leistungsstandes oder als letzten vorbereitenden Lauf für die anstehenden Großevents in Leipzig (19.04 Leipzig Marathon) und Dresden (26.04 Oberelbe Marathon). bischofswerda laufen Bei nahezu idealen Bedingungen fanden auch viele Freunde und Familien den Weg an die Strecke, die man als Läufer mit gänzlicher Gewissheit erst nach etwas längerem Anstehen an der Anmeldung mit Sicherheit betreten durfte. Doch dies blieb das einzige kleine Manko. Ansonsten überzeugte die Veranstaltung mit den sehr guten Sportanlagen, vielen Verpflegungsstellen(auch für die 10km), einer sehr guten Streckenbeschilderung, schneller Abwicklung der Siegerehrungen und einem umfangreichen Angebot an Kuchen und Getränken im Zielbereich. Das Team der Lauf-KulTour fühlte sich rund um wohl und möchte gerne wieder kommen. Und für alle die nun auch zu Hause mit einer Blase im Achillisbereich sitzen, bleibt wohl der Schluss beim nächsten Mal mit längeren Socken zu starten. 🙂

Es gibt bisher eine Reaktion auf diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour