Premiere nach der Premiere

Heute nach 18 Uhr konnten sich zum ersten Mal nach Tourstart alle Teams als vollständig ausgerüstet bezeichnen. Die Stromversorgung war bei allen, teils nach episch anmutenden Odyseen, gesichert. Das Problem der Stromversorgung war beseitigt, als am Horizont in etwa gleichzeitig mit der Ländergrenze zu Brandenburg das nächste auftauchte: ausreichend schnelles Internet, um genau diese Information zu veröffentlichen. IMG_4634 Nach wenigen bergigen Abschnitten in den frühen Morgenstunden gestaltete sich der Rest des Tages läuferfreundlich flach. In Görlitz zum großen Wechsel trafen sich vier Teams, einige Pressevertreter und ein Pressevertretervertreter in der Nähe der Nikoleikirche. Einige Shootings später führte der Weg auf den Oder-Neiße-Radweg, der sich in Richtung Brandenburg durch idyllische, aber menschenleere Landschaften zieht. Auf dem Grenzwall zu Polen läuft die Staffel Läufer um Läufer, immer etwas dem Zeitplan voraus, nach Norden. Große Wechsel finden 14 Uhr und 2 Uhr nachts statt. Dann tauschen nicht nur die Läuferteams, sondern auch die Radbegleiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour