Von der Oder an die Ostsee

Die letzten drei Tage führten uns an der Oder-Neiße-Linie über die Insel Usedom bis zum Greifswalder Bodden. Bereits am zweiten Tag in Görlitz hatten wir gleich zwei platte Reifen zu wechseln. Nach einem kurzen unfreiwilligen Abstecher nach Polen kehrten wir wieder auf unseren Track zurück in Richtung Frankfurt an der Oder. Gegen 21 Uhr an diesem Abend trafen wir zum ersten Mal bei der Tour auf einen unserer Lauf-KulTouristen und konnten ihn so ein Stück begleiten. 3 Radfahrer Unser Nachtlager schlugen wir direkt am Radweg an der Neiße auf, wo wir uns am Morgen bei strahlend blauem Himmel auf die nächsten 240 km vorbereiteten. Am dritten Tag sollte die Gruppe 1 eigentlich gemütlich bis Frankfurt/Oder rollen, jedoch erwies sich die Strecke alles andere als gemütlich. Währenddessen halfen Radteam 2 beim Aufbau des ersten (b)Rennpunktes in Frankfurt/Oder und durfte so die gute Stimmung vor Ort miterleben. Der Aufbruch zur zweiten Etappe des Tages erfolgte dann auch recht spät mit 16 Uhr. Jung und naiv wie wir sind, starteten wir ohne Licht und hofften die anstehenden 140 km im hellen zu absolvieren. Daraus wurde natürlich nichts und so fuhren wir noch bis 23 Uhr, ehe wir endlich unseren Schlafplatz erreicht hatten. Der vierte Tourtag führt den Tourtross zunächst nach Anklam und in der Folgezeit weiter rund um die Insel Usedom, wo sich das Streckenprofil schwieriger gestaltete als erwartet und wir schauten uns auch ein wenig verwundert an, als wir ab und zu eine 16% Rampe hochstrampeln mussten. Der permanente Wechsel zwischen Kopfsteinpflasterpassagen und Sand ließ nicht nur das Laktat durch den Körper schießen, sondern brachte auch noch unseren Hintern zum Glühen. Allein unserer Motivation und doch noch guten Beinen war es zu verdanken, dass wir den 17 km/h schnell laufenden Kay „The Machine“ Weber 10 km vor unserem Tagesziel (Lubmin) einholen konnten. Keep on roll`ing! Eure Rad-KulTouristen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour