Ein Rückblick – die erste Fichtelbergstaffel 2010

Am 17.07.2010 um 06.00 Uhr in der Früh war es soweit – der erste Teamevent des Lauf-KulTour e.V. startete mit all seinen Teilnehmern, Organisatoren und Sympathisanten in einen, im nach hinein betrachtet, spannenden und äußerst erlebnisreichen Tag. Getauft wurde der Staffelwettbewerb aus assoziativen Gesichtspunkten „Fichtelbergstaffel“, da sich die Strecke des selbigen über knapp 125 km und ca. 3000 Höhenmetern von Chemnitz bis auf den Fichtelberg und zurück erstreckte. An den Start gingen 10 Staffeln, also wurde unser Ziel, mit einer zweistelligen Zahl an Teams zu starten, erfreulicherweise erfüllt. Es konnte sich demnach ein wahrer Teamspirit auch mannschaftsübergreifend entfalten, was der Stimmung nur entgegen kam. Fichtelbergstaffel Der Auftakt wurde zwar durch ein durchaus heftiges Gewitter begleitet, aber mit zunehmender Etappenanzahl (insgesamt waren es deren 8) verbesserte sich auch das Wetter und somit die Motivation innerhalb der Läufer-Equipen. In diesem Zusammenhang müssen wir uns für die kommende Veranstaltung in Sachen Streckenmarkierung etwas einfallen lassen, denn trotz Markierungen per Kreidespray an hervorzuhebenden Stellen (Kurven/Biegungen/Kreuzungen) wurden diese „einfach“ durch den starken Regen am Morgen hinweggespült. Und auch wenn die Teams mit bereit gestellten GPS-Streckendaten bzw. Wegausschreibungen ausgestattet waren, kam es hier und da zum Teil auch zu größeren Widrigkeiten, die das Klassement dementsprechend durcheinander gewirbelt hatten. Aber auch dies relativierte sich mit ansteigender Veranstaltungsdauer, sodass sich am Ende ein angesichts der jeweiligen Leistungsfähigkeit der Teams zu erwartender Ausgang offenbarte. Dennoch zollen wir jedem einzelnen Sportler unseren höchsten Respekt, da wir wissen was es heißt sich „durchzubeißen“ und unter Wettkampfbedingungen aktiv zu sein und sich mit anderen und gegen die Uhr zu messen. Als kleines Highlight und als Beispiel der allesamt erlebnisreichen Streckenpassagen kann eventuell die Etappe direkt auf den Fichtelberg angesehen werden. Und nicht nur die verblüffende Aussicht vom „Dach Sachsens“, sondern auch eine erfrischende Idee unsererseits sorgte für eine heitere Stimmung. Denn jeder Bezwinger dieses Abschnitts wurde mit dem (in Zukunft vielleicht legendären) „Fichtelbergschnaps“ geehrt. Dieser fungiert quasi als, aus vielerlei Hinsicht verständlicher Höhepunkt der Tour mit Symbolcharakter. So geht im Anschluss an diese Belastung nicht nur dieser „runter wie Öl“, sondern gleichwohl führte es den Rest der Läuferschaar fortan verstärkt bergab, als bergan. Eine Innovation in Sachen Auswertung/Visualisierung konnten wir mit Hilfe und durch die Programmierung von Dresdner Sportfreunden etablieren. Auf eine andere und wie wir finden sehr interessante und ansehnliche Weise. Das System stellt eine Art Player dar, der durch vorhandene GPS-Daten, die während der Tour aufgezeichnet wurden, gespeist wird und der es einem ermöglicht, sich erneut zu erfahren. Es lassen sich nun die Erlebnisse besser rekapitulieren, bzw. gelingt es Assoziationen zu schaffen, die aus dem bloßen Gedächtnis nicht so einfach generierbar wären. Es entsteht ein Erlebnis zweiter Art – des erste mit der direkten Teilnahme an dem Event, das zweite und eben beschriebene im virtuellen Raum. Als Ausklang am Ende dieses Tages wurden alle Staffeln einzeln geehrt. Jeder Teilnehmer bekam ein Funktionsshirt von ThoniMara, jedes Team eine Urkunde und zudem wurden die Siegerstaffeln (Frauen/Männer/Mixed) mit den Gewinnerpokalen, wie auch weiteren durch Sponsoren bereitgestellten Sachpreisen (bspw. ein Klettergutschein in der Chemnitzer Boulder Lounge) ausgezeichnet. Übrigens sind die Pokale („massive“ Granitplatten, die gleichwohl wieder eine Verknüpfung zu der Region und seinen Errungenschaften darstellen) als Wanderpokale konzipiert, was hoffentlich den Charme an dem Event teilzunehmen ein Stück weit steigert. Wir hoffen also, dass es ein Anliegen der Siegerstaffeln sein wird, ihren Erfolg und ihren Sieg zu verteidigen und das somit weitere Lauf –Enthusiasten in den Bann dieses Staffelwettbewerbs gezogen werden. Das Team des Lauf-KulTour e.V. ist jetzt schon gespannt auf das Jahr 2011 und würde sich freuen, wenn auch ihr mit Freunden, oder Bekannten in einem Team an den Start geht, um zu zeigen was in euch steckt. Hier könnt ihr den gesamten Event noch einmal erleben… Fichtelbergstaffel-Homepage >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour