Tag 6 – Laufend Gutes tun

Der Krankenstand hatte sich auch am 6. Tourtag, dem 8. September, nicht wesentlich verbessert. Besonders betroffen war das Team 1, welches seine Kilometer täglich von 2 Uhr bis 6 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr abspult: zwei Läufer mit Erkältungsbeschwerden, von denen einer aussetzen musste, und ein weiterer mit Achillessehnenproblemen. Trotz allem ging es weiter auch mit der Unterstützung der anderen Teams. So erreichte Eva-Maria Gräfer pünktlich um 13 Uhr das Lübecker Rathaus. Davor, in der belebten Fußgängerzone, empfingen uns bekannte Gesichter der Stadt, unter ihnen die SPD-Bundestagsabgeordnete Frau Hiller-Ohm, und Frau Bade als Vertreterin der DGM, die wir schon im Zuge der Lauf-KulTour 2009 kennen lernen durften. Das Engagement dieser Dame hat uns wie immer verblüfft und wir hoffen im nächsten Jahr die tolle Zusammenarbeit weiter forcieren zu können. Tag6 Nach einigen Dankesworten, gerichtet an die Lauf-KulTour, für den Einsatz Muskelkrankheiten ins Bewusstsein zu rücken und für die Anregung zur Bewegung, entschlossen sich alle uns spontan ein – wenn auch kurzes, so doch symbolisches – Teilstück über den Marktplatz zu begleiten. In Lübeck schlossen sich noch weitere Laufbegeisterte an, die durch das StudiVZ-Titelbild am Tag des Lauf-KulTour-Starts auf unser Projekt aufmerksam geworden waren. Tag6__ Am Abend gab es für uns in Hamburg die Gelegenheit direkt mit einer muskelkranken Person über ihre Erfahrungen mit der Krankheit zu sprechen, und so weitere Einblicke in Probleme des täglichen Lebens zu bekommen. Nicht zuletzt war auch der Lauf durch den alten Elbtunnel ein weiteres Highlight eines ereignisreichen Tages. Tag6_

Es gibt bisher eine Reaktion auf diesen Artikel

  1. Auch im 4. Jahr dieses großartigen Projektes vermittelt ihr Lauf- und RadKultouristen wieder eine Glanzleistung an Teamgeist und großes Engagement für eine guten Zweck.
    Die Berichte und eindrucksvollen Bilder lassen eure Tour mit großer Freude verfolgen.
    Das Ziel bis Chemnitz noch weit, aber ihr seid heute schon über den „Berg“. Wünsche allen Beteiligten weiterhin Kraft und Gesundheit und unvergessliche Eindrücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour