Tag 13 – MaraT(h)onis Geburtstag

Als erstes der Aufruf an alle Sympathisanten der Lauf-KulTour am Sonntag den 19.09.2010 entweder als Mitläufer um 11:15 Uhr zum Neumarkt, oder als jubelnder Zuschauer um 12:00 Uhr zum Zieleinlauf an der Sporthalle am Schlossteich (Schloßstr. 13-15, 09111 Chemnitz) zu kommen! Wir zählen auf Euch!

Zum heutigen Tag. Nachdem der letzte Tag durch den Empfang an der Burg Rötteln einen tollen Ausklang gefunden hatte, wurde als nächstes Ziel der Bodensee angepeilt. Schon seit Freiburg führte unsere Wegstrecke immer wieder vorbei an zahlreichen Weinbergen und Obstplantagen, oder auch mal mitten hindurch. Unglückliche Zufälle sorgten hier und da schon mal für kleinere Kostproben. Alle Nahrungsmittel bekamen die Note sehr gut unser inzwischen überaus erfahrenen Läuferschar in Sachen Genuss. Am Bodensee bekam man neben der vegetarischen Kost zusätzlich eine Bademöglichkeit und das Panorama der Alpen geboten.

Tag13___
König Toni im thoni mara Gewand

Und genau in diesem Ambiente sollte Toni Brunner heute seinen 25. Geburtstag feiern. Wieder einmal versammelte sich beinahe das komplette Team zum großen Wechsel um 14 Uhr, um einem Läufer zu gratulieren. Wie bereits am Tag zuvor, und zum Bergfest in Münster, gab es Pizza, was sich auf dieser Tour als echte Sportlernahrung bewährte. Selbst in kalter Form bekam der ein oder andere Radbegleiter die Reste des Vortags als Pizza to go (drive) direkt an sein Fahrrad gereicht.

Tag13
Die Lauf-KulTouristen mit Herbergsvater Dirk Uhlmann

Die letzte Station am Bodensee war die Stadt Lindau, in der wir die Gastfreundschaft des Herbergsvaters Dirk Uhlmann genießen durften. Am Abend war es uns vergönnt in der von ihm geführten Jugendherberge des DJH zu duschen und Abendbrot zu essen. Hierfür nochmals vielen Dank. Wir würden uns sehr freuen ihn und weitere Mitarbeiter zum Jahr der Wissenschaft und der Einweihung der ersten Jugendherberge des DJH (beides im Jahr 2011) in Chemnitz begrüßen dürften.

Rad-KulTour-Tagebuch

Unser Weg führte am 13.Tag der Rad-KulTour mitten in die Höhen des Alpenlandes. Durch die vielen Anstiege und einen zusätzlichen Umweg von ca. 80 Kilometern über vier Alpenpässe starteten wir heute in drei Tagesteams. Dabei hatte unser morgendliches Team mit drei Platten und einem extremen Anstieg quer durch den Wald zu kämpfen. Das anschließend übernehmende Mittagsteam hatte dabei schon eine angenehmere Etappe von 115km entlang des Bodensees, mit Blick auf die Alpen, erwischt. Auch das Getümmel vieler Menschen in größeren Städten wie Meersburg, Ludwigs- und Friedrichshafen oder Lindau konnte uns nicht von einer zügigen Fahrt abhalten. Für das letzte Team des Tages wurde es bergig, steil und düster und der erste Pass stand auf dem Programm. Leichter Niesel, schlammige Wege und Einsamkeit begleiteten uns auf den Gipfel, doch dies konnte uns nicht daran hindern, scheinbar unermüdlich voranzuschreiten. 23 Uhr erreichten wir unser Tagesziel und nach einem stärkenden, warmen Essen legten wir uns erschöpft schlafen. Tag13_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour