Tag 6: Same procedure as last year?

Unglaublich. Eine Horde Wildschweine kreuzt die Strecke der Lauf-KulTour um 2.36Uhr. Nichts passiert. Aber wir sind fasziniert. War wohl ein großer Wurf. Die Streckensicherung muss an dieser Stelle aber noch besser arbeiten. Laufteam 3 wurde gestern mit Grundnahrungsmitteln von unseren Fans an der Strecke versorgt. Schnaps und Torte. Während der Schnapsausschank in Eggingen bei einer Schnapsbrennerei auch schon 2011 erfolgte und damit nun gewissermaßen einer Tradition unterliegt, ist die Tortenlieferung eine Neuheit. Durch die Racemap-Live-Verfolgung konnte die Torte durch einen Freund Robins direkt per Auto zum Tourbus geliefert werden. Wahrscheinlich eine Liefermethode mit Zukunftsmusik. Das Team genoss die Schwarzwälder Kirschtorte in großer gemeinsamer Runde. Nachahmer sind herzlich willkommen. dscf6677-800x600Nach einer Hitzeschlacht im Südwesten der Republik, ziehen sich nun unsere Pfade gen Norden am Rhein entlang. Am Abend haben wir Freiburg in Breisgau erreicht und trafen in der Innenstadt auf die dortige UNICEF-Gruppe, die mit einem Stand unter anderem über das Projekt "Schulen in Afrika" informierte. An dieser Stelle wollen wir auch nochmal dazu aufrufen, dass ihr uns auf unserem Weg rund um Deutschland begleiten könnt, da pro Mitläufer 1€ durch unsere Sponsoren und Unterstützer an das eben erwähnte UNICEF-Projekt gespendet wird. Um das von gestern schon angesprochene Stromproblem zeitweilig zu lösen, hat sich eine bekannte Fastfood-Kette als ideale Aufladestation herausgestellt. Sechserverteiler olé. Leider musste Christian am heutigen Tag pausieren, da ihm eine Überreizung des Knies zu schaffen macht. Bisher ist das Team aber noch in der Lage diese Zusatzbelastung zu kompensieren. Wir hoffen trotzdem gemeinsam auf eine schnelle Besserung.

Es gibt bisher 2 Reaktionen auf diesen Artikel

  1. Ich staune immer wieder wie schnell Ihr voran kommt. Ich wünsche Euch weiter viel Spaß. Der nächste Wildschweinkontakt sollte dann lieber mit Klößen und Rotkraut garniert sein. Wir biegen auch in die heiße Phase unsere Berlin-Marathon-Vorbereitung ein. Die langen Läufe (30km+)stehen an.
    Gute Besserung auch an das strapazierte Knie.

    Martin

  2. Gestern sind wir auf unserer Laufrunde zufällig Eurem Läufer mit Radbegleitung begegnet und sind ein Stück weit mitgelaufen. Eure Aktion ist eine tolle Sache. Hätten wir die Aktion und den Streckenverlauf zuvor gekannt, hätte ihm unsre Laufgruppe gerne länger und mit mehr Personen Gesellschaft geleistet. Vielleicht meldet ihr euch nächstes Jahr zuvor bei uns? Die besten Wünsche für den weiteren Verlauf!

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour