Das ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Für die Tour bedeutet Aristoteles' Weisheit, dass das Team bestmöglich zusammenpassen muss und jeder bereit ist sein Bestes zu geben - und manchmal noch ein bisschen mehr. Das Organisationsteam hat daher die Herausforderung und Verantwortung 12 geeignete Läufer auszuwählen. Dabei sind verschiedene Gesichtspunkte ausschlaggebend. Die körperliche Fitness der Läufer ist selbstverständlich unabdingbar. Um dies besser einschätzen zu können, führen wir jedes Jahr - dank der Unterstützung der Sportmediziner der TU Chemnitz - Leistungsdiagnostiken durch. Auch während der vielen gemeinsamen Lauftreffs zeigt sich, in welcher Leistungsregion wer einzuordnen ist. Hier kristallisiert sich aber auch heraus, wer mit wem gut kann. Innerhalb der 16 Tage auf engstem Raum muss man sich mit seinen Teamkollegen schließlich gut verstehen. Passt jemand also charakterlich nicht ins Team, ist aber körperlich top fit, kann dies auch zu einem Ausschlusskriterium werden. Bei der Einteilung der drei 4er-Teams wird also darauf geachtet, dass alle Teams leistungstechnisch identisch sind, charakterlich zusammen passen, aber auch das in jedem Bus ausreichend Fahrer (2-3) sind. Somit fiel uns erneut die Einteilung der Teams nicht ganz leicht. Wir sind uns aber sicher mit den 12 Läufern und deren Aufteilung eine gute Wahl getroffen zu haben. Damit auch ihr die Läufer besser kennenlernen könnt, sind ihre Profile nun online. Schaut sie euch an und freut euch schonmal auf deren Geschichten während der Tour. PS: Die Bilder folgen in kürze...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.