Lauf-KulTour in klein

Pause an der Eselsbrücke
Pause an der Eselsbrücke

Inzwischen ist es nur noch ein knapper Monat, bis wir uns wieder auf unseren großen Weg um Deutschland machen. Damit die diesjährigen Neulinge schon mal ein Gefühl dafür bekommen, wie es auf der Tour sein wird, haben wir am vergangenen Samstag eine kleine Lauf-KulTour veranstaltet. Wie bei der einstigen Aktion, aus der die Lauf-KulTour entstand, umrundeten wir nicht Jena sondern Chemnitz.
Dafür trafen wir uns an der Uniturnhalle und teilten die Läufer und Radbegleiter in zwei Teams. Jedes Team bekam ein Navi und schon konnte es losgehen. Ein Team umrundete Chemnitz im Uhrzeigersinn, das Andere entgegen. Wie auf der großen Tour mussten dabei die Laufstrecken selbstständig geplant, zu den Wechselpunkten gefahren und der richtige Weg gefunden werden, was ziemlich gut funktionierte. Wie gut genau zeigte sich am Ende, denn beide Teams kamen mit einem Abstand von weniger als zwei Minuten an der Turnhalle an. Was für ein Timing.

Auch das Wetter hätte besser nicht sein können. Wer gerade nicht lief, nutzte die Zeit die anderen Teammmitglieder näher kennen zu lernen oder sonnte sich.

Für viele war es sicher ein interessanter Tag und durch solche Aktionen wächst das Gemeinschaftsgefühl immer weiter. Wir durchquerten Ecken von Chemnitz, in denen wir sonst während der Lauftreffs nicht vorbeikommen und außerdem meisterte auch unsere neue Live-Map ihren Betatest bravurös. Wie in den letzten Jahren kann man darüber die Läufer während der Tour live verfolgen.
Wie ihr merkt sind wir gut im Training und hoffentlich läuft während der Tour auch alles so glatt, wie an diesem Wochenende.

Es gibt bisher eine Reaktion auf diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.