Leipzig Marathon

Für Falko stand letzten Sonntag der Erste einer Reihe von Trainingsmarathons an. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging es in das schöne Leipzig zum 42. Leipzig-Marathon. Bei 25°C im Schatten lud das Wetter zwar eher zu einem Sprung ins kühle Nass als zu einem Marathonlauf ein, aber gut: angemeldet ist angemeldet. Außerdem war es ja nur ein Training. Entsprechend war die anvisierte Zielzeit 3:30.

Pünktlich um 10:00 Uhr fiel der Startschuss und 599 Marathonis machten sich auf den Weg die 42,195 km zurückzulegen. Dazu mussten 2 Runden durch die Leipziger Innenstadt gelaufen werden. Für Falko verlief der erste Halbmarathon ohne Probleme und wurde in 1:44:06 zurückgelegt. Ab Kilometer 30 machte sich jedoch die Hitze immer mehr bemerkbar. So mussten gegen Ende die Zähne etwas mehr zusammen gebissen werden als es ursprünglich geplant war. Dennoch konnte er das Tempo konstant durchlaufen. Nach dem Überschreiten der Ziellinie zeigte die Uhr 3:28:26 an. Der Einstand in die langen Trainingsläufe war somit geglückt.

Die Organisation des Leipzig-Marathons sowie auch die Stimmung an der Strecke waren übrigens großartig. Als Frühjahresmarathon ist Leipzig definitiv eine Empfehlung wert. Wenn man Glück mit dem Wetter hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour