100km Neuseenclassics

Heute ein (wieder etwas verspäteter) Bericht von Steffen:

In 2 Wochen steht mein Saison-Highlight auf dem Programm - die Challenge Heilbronn. Da ich besonders vor der Radstrecke etwas Respekt habe, wollte ich meine Form vorab bei einem reinen Radrennen testen, gleichzeitig sollte es mein erstes Rennradrennen werden.

Ich hatte mich für die 100km im Rahmen der Neuseenclassics in Leipzig gemeldet - und was soll ich im nachhinein sagen. Es waren die schönsten 100-Wettkampf-Kilometer die ich bisher hatte. Durch meinen Respekt vor der Fahrt in der Gruppe habe ich mich am Anfang ans Ende vom Feld bzw. meiner Startgruppe gesetzt und konnte nicht mithalten. Zwischendrin (nach ca. 25km) habe ich aber eine große Gruppe gefunden, in welcher ich bis ca. 55km mitgefahren bin. Dann hat es angefangen zu regnen (oder besser schütten) und die Gruppe hat etwas Tempo rausgenommen. Darauf hatte ich aber keine Lust - wenn ich allein Fahre kann mir auch in der Kurve keiner reinrutschen. Das ich dann schneller wegrutsche habe ich mal schön außer Acht gelassen - war ja immerhin ein Rennen. Dann bin ich einige Kilometer in einer kleinen 3er Gruppe gefahren, für welche ich bereits zum großen Teil die Führungsarbeit geleistet habe. Ab 85km bin ich dann wieder allein gefahren und habe weiterhin gut Tempo gemacht. Dabei habe ich nach und nach einige Radfahrer überholt, welche sich anscheinend ihre Kräfte nicht optimal eingeteilt hatten. Dann nutzen diese aber gleich die Chance und setzten sich direkt in meinen Windschatten. Die letzten 5km habe ich dann geschätzt für 4 anderer Tempo gemacht (geschätzt, da ich mich ja sicher nicht umgedreht habe 😉 ) Es lief einfach super und dann kam die Zielgerade - ich wollte mir natürlich nicht kurz vor Schluss noch einen Platz wegnehmen lassen und habe gegenhalten können. Das war grandios und hat echt Spaß gemacht.

Mega zufrieden mit meiner Leistung (2:52:52h auf 103km - nach meiner eigenen Messung) ist eine großartige Leistung und hat meinen Kopf für die Radstrecke in Heilbronn befreit. Und es wird mit Sicherheit nicht mein letztes Radrennen gewesen sein - ich habe Blut geleckt. Und wer selbst überlegt mal mitzumachen. Die Veranstaltung ist echt super und es gibt auch noch einen 60km Distanz - für mich dann aber auch die 300km 😀

Foto: Sportograf
Foto: Sportograf
Foto: Sportograf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour