Laufend gegen Krebs – ein Bericht

Was war das für ein Event. Ziel war es 875 Runden in gut 2,5h auf einer 400m Bahn zu laufen. Das bedurfte also mehrerer Läufer. Noch Ende letzter Woche sah es danach leider nicht aus - wir hatten gerademal 5 Interessenten. Doch dank der Intenta GmbH und vielen Freunden standen am vergangenen Mittwoch 44 Läufer am Start. Bei Sonnenschein, keinem Schatten auf dem Platz und über 1000 weiteren Läufern drehten alle ihre Runden. Jeder musste im Schnitt 8km laufen - machbar. Trotzdem waren die wenigsten Ausdauersportler, sie hätten also nach 20Runden aufhören können. Wer das wirklich getan hat ist 1. egal, es geht um einen guten zweck und jede Runde zählt und 2 hatte keiner von uns einen wirklichen Überblick. Als 18:30Uhr die Lufzeit beendet war rätselte das Team ob wir die 875Runden erreicht haben - die optimischten unter uns glaubten daran, das die 1000-Runden-Marke geknackt wurde. Während wir uns im Schatten etwas erfrischten wurden wir auf die Bühne gerufen - Platz 2 in der Teamwertung - und dann hörten wir die unglaubliche Nachricht: 1752 Runden - das DOPPELTE von dem was wir schaffen wollten. Grandios.

Doch den Finanzverantwortlichen des Sponsors schlief direkt etwas das Gesicht ein. Wir hatten ja nur die Hälfte anvisiert und damit hatten sie 875€ in Aussicht gestellt. Das ist allein eine tolle Summe. Heute kam dann die überwältigende Nachricht - Intenta bleibt bei 1€ pro Runden und so wird die Spendensumm *1752€* betragen.

Das Unternehmen beschäftigt also nicht nur Duracell-Häschen welche PKW-Software entwickeln, sondern auch Menschen mit einem großen Herz. Und zusammen haben die Lauf-KulTour e.V. und Intenta GmbH gezeigt, das man als Team großartiges erreichen kann.

Und wie auf dem Foto zu sehen, hat Steffen es auf der Strecke schon geahnt und macht auch heute noch Luftsprünge.

VIELEN DANK der Intenta GmbH, den Freunden und Bekannten, den Läufern des Lauf-KulTour e.V., den Organisatoren des 7. Laufend gegen Krebs und larasch.de für die tollen Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour