Carolin Aepfler
Geburtsdatum:
08.09.1986
Alter während der Tour:
23 Jahre
Geburtsort:
Erlabrunn
Studiengang:
Magister Sport/BWL

Was verbindet ihr mit Lauf-KulTour?

Teamgeist, soziales Engagement, Leidenschaft, Abenteuerlust, Herausforderung, Spaß, Einmaligkeit

Was ist eure Motivation an der KulTour teilzunehmen?

Eine gemeinsame Leidenschaft - LAUFEN und dies für Menschen, die jenes angesichts muskulärer Erkrankungen nicht mehr tun können - das verbindet unser Team und dies motiviert mich an der Lauf-Kultour teil zu nehmen. Menschen kennen lernen, die die gleiche Leidenschaft/Intention haben, um gemeinsam eine außergewöhnliche Herausforderung erfolgreich zu bewältigen.
Eigene Grenzen testen bzw. Erfahrungen über die individuelle Leistungsfähigkeit gewinnen auf dem Weg zu mehr Selbstfindung.
Deutschland zu Fuß entdecken, neue Perspektive erleben sowie Land und Leute besser kennen lernen, das ist das Schönste am laufen.

Was habt ihr euch vorgenommen?

Nur als Team sind wir erfolgreich, somit ist es mein Ziel jenes best möglichst zu unterstützen und voller Ehrgeiz meinen Beitrag zu leisten. Hingegen für mich nicht vordergründig das Erbringen von Bestleistungen ist, sondern die Freude am Laufen.
4 000km geschafft…das Ziel Chemnitz glücklich erreicht mit gutem Gewissen alles geleistet zu haben sowohl ohne Komplikationen.

Was verbindet euch mit den Zielen der Lauf-KulTour?

Laufen für und mit anderen.
Sachsen, meine Heimat, hat mehr zu bieten als zahlreiche Sehenswürdigkeit, wie Dresden usw. Eine atemberaubende Landschaft lädt förmlich zu Outdoor Aktivitäten ein, die Menschen hier sind gesellig und weltoffen. Dies deutschlandweit zu repräsentieren, um für einen guten Zweck (DGM) bzw. für das Jahr der Wissenschaft 2011 in Chemnitz zu werben motiviert bzw. verbindet mich mit der Lauf Kultour.
Seit vielen Jahren engagiere ich mich sozial und ehrenamtlich in Vereinen- eine wichtige Lebenserfahrung für mich. Denn das Erlebnis von Dankbarkeit, Kameradschaft und Hilfsbereitschaft sind wertvolle Normen, die mir dadurch vermittelt wurden und mich animieren weiterhin sozial tätig zu sein.