Nela Johanna Stange
Geburtsdatum:
03.12.1988
Geburtsort:
Flensburg
Studiengang:
Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport

Was motiviert dich an der Lauf-KulTour teilzunehmen?

Als in einer der ersten Einführungsverantstaltungen des Studiums die Lauf-KulTour kurz erwähnt wurde, weckte sie sofort mein Interesse. Gleich am nächsten Tag schrieb ich ein Mail, dass ich Lust hätte an der Lauf-KulTour 2011 teilzunhemen. Ich laufe schon seit vielen Jahren. Mit 16 lief ich meinen ersten Halbmarathon und mit 20 dann meinen ersten Marathon. Die Lauf-KulTour vereinigt für mich mein Hobby, Teamgeist und dazu noch einen karitativen Zweck. Die perfekte Mischung!

Was bedeutet für dich das Projekt der Lauf-KulTour?

Lauf-KulTour ist für mich in erster Linie eine sportliche Herausforderung. Jeden Tag zweimal eine Stunde zu laufen, dafür muss man schon ein bisschen verrückt für sein! Außerdem ist es ein Team-Projekt in dem jeder Läufer, Radbegleiter und Organisator dazu beträgt, dass die Tour erfolgreich abläuft. Dass die Deutschlandumrundung auch noch Aufmerksamkeit für die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke wecken soll, ist ein weiterer positiver Effekt.

Welche persönlichen Ziele verbindest du mit der Lauf-KulTour?

Alles zu geben, an meine Grenzen zu stoßen und fürs Team durchzuhalten und die Tour trotzdem genießen zu können.

Wodurch lässt du dich motivieren?

Laufen bringt mir Spaß. Ich kann dabei meinen Gedanken freien Lauf lassen und bin an der frischen Luft. Im Training für die Lauf-KulTour motivierte mich vor allen Dingen der Gedanke ans Team, denn schon die Vorbereitung ist wichtig, damit auf der Tour alles läuft…im wahrsten Sinne des Wortes!

Lauf-KulTour für dich in drei Worten:

Laufen, Laufen, Laufen 😉