Tag 1: Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig verabschiedet die Lauf-KulTour 2011

Zahlreich haben sie sich gestern Nachmittag auf dem Chemnitzer Neumarkt versammelt: Verwandte, Freunde und Sportfans, um die 12 Läufer der Lauf-KulTour 2011 zu verabschieden. Nach dem Trommelwirbel der „Drum Beat Show“ und einer kurzen Talkrunde auf der Bühne gab die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig den Startschuss für unseren Läufer Frank, der begleitet vom gesamten Team und weiteren Mitläufern die erste Etappe durch Chemnitz bis nach Euba in Angriff nahm. cimg7472 Zunächst mussten am Vormittag die Organisatoren noch beweisen, dass die Deutschlandumrundung nicht gestoppt werden kann und die Lauf-KulTour sprichwörtlich eine Team-Tour ist. Denn noch am gestrigen Morgen stellte man fest, dass die falschen Busse vermietet wurden. Nach einem anstehenden Telefonmarathon konnte eine Lösung zum Umtauschen der Wohnmobile unmittelbar vor dem Start noch gefunden werden. Abgesehen von den üblichen Schwierigkeiten, wie gesperrten Straßen, verliefen die Anfangskilometer der Tour nahezu reibungslos: die Teams haben sich sogleich mit der Logistik vertraut gemacht, sodass die ersten Wechsel prima funktionierten. Bereits auf den Anfangsetappen konnten die ersten Mitläufer animiert werden unsere Läufer auf ihrer Strecke zu begleiten. So gefiel es einem Läufer so gut durch das nächtliche Dresden zu laufen, dass er sich ein zweites Mal der Tour angeschlossen hat. Auch Thimon aus Wehlen verfolgte nachts 4Uhr das Team auf der Race Map, schlüpfte in seine Klamotten und begleitete die aktuellen Läufer Tina und Frank 1,5h mit dem Rad. Frohen Mutes und voller Motivation nehmen die Lauf-KulTouisten nun den Weg zur Oder- Neiße Grenze in Angriff um dann Kurs auf die Ostsee zu nehmen.

Es gibt bisher 3 Reaktionen auf diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour