Tag 2: Tierisch gut unterwegs!

Nachdem die Tour prima gestartet ist, haben sich die Läufer einen ersten Eindruck vom Touralltag verschaffen können und die teaminternen Aufgaben, wie Navigation oder Geldverwaltung, gut aufgeteilt. Bisher fühlen sich die Läufer alle sauwohl. Vor nennenswerten Wehwehchen blieben wir bisher glücklicherweise verschont, abgesehen von einem Bärenhunger und einer Hundsmüdigkeit. CIMG7481 Am Morgen des zweiten Tourtages mussten wir einige anstrengende, profilierte Passagen durch die Wälder des Zittauer Gebirges bewältigen, bei denen die Radbegleiter ihr Gefährt über Stock und Stein teils schieben oder tragen mussten. Nach einigen Tropfen Schweiß konnten unsere Läufer auf den nun folgenden flachen Passagen entlang der Neiße einen Zeitvorsprung von zwei Stunden bis Görlitz herauslaufen. Unter einem sternenklaren Himmel in Begleitung von Fuchs und Hase konnten wir ungemütlichen Begegnungen mit den Lausitzer Wölfen entfliehen. Wir hoffen, dass die gute Stimmung und die Sehnsucht nach Me(h)er Abenteuer uns bis an die Sandstrände der Ostsee tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lauf-KulTour