24h-Schwimmen Zeulenroda

img-20161111-wa0006
Verpflegung für die 24h

Am Wochenende ging es für Franzi und Manu nach Zeulenroda. Ziel der Reise war das 24h-Schwimmen. Da Manu aktuell durch seine Verletzung nicht laufen kann und auch den Frankfurt Marathon ausfallen lassen musste, nahm er sich vor, einen Marathon zu schwimmen. Franzi wollte ihre Leistung von letztem Jahr verbessern.

Manu startete in den Wettkampf mit 10.2km in ziemlich genau 3h. Franzi begann verhaltener und schwamm 90 Minuten und 4.5km. Sie bemerkte früh, dass es nicht ihr Tag wird. Sie hatte Probleme in der Schulter, im Rücken und Bauschmerzen. Sie beendete den Wettkampf trotzdem mit starken 25km!

Manu hatte die Halbmarathonmarke nach 10h und 6:30h Schwimmzeit erreicht. Es folgte eine starke 2:30h Nachtschicht und 7km. Trotz einsetzender Schmerzen in Armen und Oberkörper setzte er zwischen 3 und 5 Uhr nachts nochmal mit 8km nach. Für die verbleibenden 6km blieben somit nach einer 2 stündigen Pause noch drei Stunden Zeit. Durch den Chlorgehalt war jedoch die Lunge mittlerweile so stark gereizt, dass er starke Probleme beim Atmen hatte und kaum Luft bekam. Franzi leistete ihm für die letzen Meter Wasserschatten. Nach 23:15h Wettkampf war es soweit. Manu erreicht sein Ziel, die Marathon Markierung von 42,2km (1688 Bahnen) und beendete seinen Wettkampf.

2016-11-13-11-05-05
Manus Gesamtsieg

Mit dieser Marke sicherte er sich den Gesamtsieg unter allen teilnehmenden Männern! Wir gratulieren beiden und wünschen ihnen gute Erholung und nicht allzuschwere Arme in den nächsten Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.