Saisonauftakt: Swim and Run

Der erste Wettkampf im Jahr 2018. Wie jedes Jahr im Januar starteten einige von uns wieder beim Swim and Run. Für Matthias und Falko war es die erste Teilnahme. Sie starteten bei der Jedermann Distanz, bei welcher 400m Schwimmen und 5km Laufen zurücklegt werden muss. Sichtlich nervös begannen sie mit dem Schwimmen. Gerade Falko sah man an, dass er sich doch viel lieber außerhalb des Beckens aufhält. Matthias stieg von 16 Teilnehmern als 4ter aus dem Wasser. Mit seiner Schwimmzeit von 7:04‘ war er recht zufrieden. Nach 9:49 Minuten war auch Falko endlich erlöst. Völlig erschöpft rollte er sich über den Beckenrand, um aus dem Wasser zu gelangen. Für Martin war der Todeskampf nach 11:43 Minuten vorbei. Sein Ziel, nicht zu ertrinken, hat er wieder erreicht. Dass wir eher aus dem Laufen kommen, sah man an den folgenden 5km Lauf. Martin konnte seinen großen Rückstand reduzieren und Falko rannte von Platz 13 auf Platz 5 vor. Für Matthias lief es richtig gut. Er legte mit einer Laufzeit von 19:01‘ ein ordentliches Tempo vor und gewann die Jedermannwertung. Herzlichen Glückwunsch.

Nach den Jedermännern kamen die Altersklassenathleten. Franzi, Resi, Luise, Pattex und Manu hatten 800m zu schwimmen und ebenfalls 5km zu laufen. Manu konnte beim Schwimmen mit knapp unter 12 Minuten eine sehr ordentliche Leistung bringen, war mit seiner Zeit allerdings nicht zufrieden, da er auf den ersten 200m aufgehalten wurde. 40 Sekunden später kamen Luise und Franzi aus dem Wasser. Knapp unter 14 Minuten hatten auch Pattex und Resi die Schwimmstrecke zurückgelegt. Durch seine starke Laufform war es nur eine Frage der Zeit, wann Pattex die 2 Minuten Rückstand auf Manu eingeholt hat. Nach 2.5 km war es soweit und Pattex entschied das interne Duell für sich. Er belgte in seiner Altersklasse Platz 2, direkt vor Manu.

Bei den Frauen war es deutlich spannender. Schafft Resi die Aufholjagd auf Franzi? Gleich nach dem Laufstart legte Resi los und flog förmlich über die Strecke. Auf den ersten 2 Kilometern holte sie 40 Sekunden auf. Das Tempo war anscheinend allerdings zu hoch. Ab dem Zeitpunkt blieb der Rückstand nahezu gleich. Am Ende trennten die beiden noch 8 Sekunden. Da beide in unterschiedlichen Altersklassen gestartet sind, konnte sich Resi über einen Sieg in ihrer AK freuen. Franzi und Luise belegten in ihrer Altersklasse einen 2ten und 3ten Platz.

Mit der Form kann das Jahr gerne kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.